Mit einer Farbwolke ins neue Lebensjahr

Music und Lifestyle Blog.

Mit einer Farbwolke ins neue Lebensjahr

23. August 2018 Allgemein 0

Wenn die Kinder älter werden, ändern sich natürlich auch die Anforderungen an die Geburtstagspartys. Als besonders “herausfordernd” gelten dabei häufig die Feiern für den Nachwuchs im Teenager-Alter. Denn da sind die Eltern meistens nicht mehr so “erwünscht” 😉 Aber natürlich müsst ihr trotzdem noch anwesend sein. Und wollt das sicher auch 😉 Also ob dieses Balance-Spiel nicht schon schwierig genug wäre, stellt sich obendrein sowieso noch die Frage, wie die Party ausgestaltet werden soll. Schließlich soll ja am besten noch in der Schule von der “coolen Party” gesprochen werden!

Wenn ihr eine Terrasse oder einen Garten oder so etwas zur Verfügung habt, wäre eine Holi-Party eventuell eine schöne Idee. Ich bin jedes Jahr zwei Wochen als Betreuer in einem Ferienlager aktiv und wir haben das dieses Jahr mal ausprobiert. Mit vollem Erfolg, wie ich sagen würde 🙂 Damit die Farbwolke groß genug wird um ihr ganze Wirkung entfalten zu können, sollten wenigstens um die 20 Teilnehmer mitmachen. Dazu braucht ihr dann natürlich das sogenannte Holi-Pulver, das in kleinen Tüten bestellbar ist und es sollten alle in weißen Sachen mitmachen.

Der Ablauf sähe dann so aus, dass Ihr eine Discoplaylist zusammenstellt und laufen lasst, sodass immer getanzt werden kann. Als “DJ” habt ihr dann auch einen offensichtlichen Grund, nah bei der “feiernden Meute” zu sein, ohne dass ihr als “Kontrolleur” oder gar “Spaßbremse” wahrgenommen werdet. Im Gegenteil: Wenn es gut läuft werden Euch dann auch die Musikwünsche angetragen. Da die Farben ja schön zur Geltung kommen sollen, muss die Party natürlich bei Helligkeit – also wahrscheinlich am Nachmittag – stattfinden. Noch ein Vorteil also 😉 Dann müsst ihr nur noch hin und wieder eine “Farbexplosion” starten. Dabei bekommt jeder Teilnehmer eine Tüte mit dem Holi-Pulver in die Hand und alle zusammen werfen die Farbe auf ein Signal gleichzeitig in die Luft. Das alles sollte dann eine unvergessliche Party ergeben. Wir im Ferienlager machen das jedenfalls nächstes Jahr definitiv wieder 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.